Aktuelles

Corona

Derzeitige Regelung zum Unterricht im Schuljahr 2020/21:

Es gilt ein sogenannter "Drei-Stufen-Plan", der in Abhängigkeit vom Infektionsgeschehen (Wert der Sieben-Tage-Inzidenz in einem Landkreis) orientiert.

Der Plan unterscheidet folgende Szenarien, die sich jeweils unterschiedlich auf die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung und die Gestaltung des Unterrichts auswirken:

Stufe 1: Sieben-Tage-Inzidens < 35 pro Einwohner (Maßstab Kreis)

Stufe 2: Sieben-Tage-Inzidenz 35 - < 50 pro 100.000 Einwohner (Maßstab Kreis)

  • Hier findet in der Grundschule Regelbetrieb unter Beachtung des Rahmen-Hygieneplans statt.

Stufe 3: Sieben-Tage-Inzidenz ab 50 pro 100.000 Einwohner (Maßstab Kreis)

  • Ab Stufe 3 wird ein Mindestabstand von 1,5 Metern im Klassenzimmer wieder eingeführt. Dies bedeutet, dass die Klassen in aller Regel geteilt und in beiden Gruppe zeitlich befristet im wöchentlichen oder täglichen Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht unterrichtet werden - es sei denn, die baulichen Gegebenheiten vor Ort lassen die Einhaltung des Mindestabstands auch bei voller Klassenstärke zu.
  • Darüber hinaus ist das Tragen einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung auch am Sitzplatz im Klassenzimmer für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen (einschl. der Grundschulen) verpflichtend.
  • Die bei den einzelnen Stufen genannten Schwellenwerten lösen nicht automatisch die genannten Veränderungen aus, sondern sind als Orientierungshilfe für die Gesundheitsämter gedacht, die über die jeweiligen Stufen in Abstimmung mit der Schulaufsicht entscheiden. Es können auch regionale Unterschiede in einem Kreis, etwa eine Konzentration des Infektionsgeschehens auf einzelne Gemeinden, berücksichtigt werden.

Der Hygieneplan sieht auch Maßgaben zum Umgang mit Schülerinnen und Schülern vor, die leichte Erkältungssymptome wie Schnupfen oder gelegenlichem Husten zeigen. Dabei gilt:

An Grundschulen ist in Stufe 1 und 2 ein Schulbesuch bei leichten Erkältungssymptomen ohne Fieber vertretbar, da Kinder im Grundschulalter wissenschaftlichen Studien zufolge eine geringe Rolle im Infektionsgeschehen spielen.

Kranke Schüler in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, starken Bauschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen nicht in die Schule kommen.

Grundsätzlich sollten Kinder mit unklaren Krankheitssymptomen in jedem Fall zunächst zuhause bleiben und gegbenenfalls einen Arzt aufsuchen.

Auf folgenden Seiten finden Sie alle aktuellen Corona-Regeln im Überblick:

Bayerisches Staasministerium für Untericht und Kultus

Umgang mit Erkältungssymptomen

Den 7-Tages-Inzidenz können Sie hier einsehen (bitte etwas nach unten scrollen):

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Banner Elternbriefe Modul
Banner Übertritt Modul
Banner Homeschooling Modul
Banner Ministerium Modul